JU-Fussbalturnier

02.03.2014


Junge Union beim Kommunalpolitikertag

14.12.2013

Kommunalpolitikertag in Burglengenfeld.

Rethorik Kurs von der Hans Seidl Stiftung.Zusammen mit dem JU Bayern Landesvorsitzenden, Bezirksvorsitzenden und anderen OV´s.

Junge Union in Nürnberg

30.11.2013

Im Rahmen einer Informationsfahrt besuchte der JU-Kreisverband das Dokumentationszentrum in Nürnberg. Weitere Fotos unter Bilder.


Landratsnominierung

15.11.2013


JU-Landesversammlung im Oktober 2013

Einen starken Eindruck hat der Chamer Kreisverband der Jungen Union (JU) bei der JU-Landesversammlung am vergangenen Wochenende in Nürnberg hinterlassen. Zum einen konnte sich die JUler aus dem Landkreis Cham über den Wiedereinzug des neuen Chamer Landtagsabgeordneten Dr. Gerhard Hopp in den Landesvorstand freuen, zum anderen darüber, auch inhaltlich Akzente gesetzt zu haben. So wurden alle Anträge des Chamer Verbandes von den Delegierten angenommen und zählen nun zu den inhaltlichen Positionen der JU Bayern. Kreisvorsitzender Andreas Klier war hochzufrieden: „Sowohl personell als auch inhaltlich war diese Landesversammlung ein großer Erfolg für unseren Kreisverband“.  Über 500 Delegierte und Gäste waren am Wochenende in Nürnberg zusammengekommen, um einen neuen JU-Landesvorstand zu wählen und die inhaltlichen Weichen für die Kommunal- und Europawahl im nächsten Jahr zu stellen. Katrin Albsteiger, die zwei Jahre erfolgreich die JU Bayern geführt hatte und nächstes Jahr stellvertretende Bundesvorsitzende werden soll, wurde bei stehenden Ovationen und minutenlangem Applaus verabschiedet. Zum neuen Chef der „jungen CSU“ wurde der schwäbische Landtagsabgeordnete Dr. Hans Reichart gewählt. Zu dessen Führungsteam gehört künftig auch Dr. Gerhard Hopp, der mit dem besten Resultat aller Kandidaten erneut in den JU-Landesvorstand gewählt wurde.  In dem Erfolg von Dr. Gerhard Hopp sieht Kreisvorsitzender Andreas Klier auch eine Auszeichnung für Hopps inhaltliche Arbeit in den vergangenen Jahren: „Das Ergebnis zeigt, dass Gerhard Hopps intensive und kontinuierliche thematische Arbeit, die er auf Kreis- wie auf Landesebene leistet, honoriert wird.“ Mit seiner Konzentration  auf die Sache sei Hopp auch ein idealer Repräsentant des Chamer Kreisverbandes, der bei der Landesversammlung mit drei Themen Impulse setzen konnte: Zum einen fand ein Antrag von Andreas Klier Zustimmung, in dem die Besserstellung von Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen gefordert wird. Daneben konnten zwei Anträge von Kreisgeschäftsführer Christoph Czakalla die Versammlung überzeugen: Die JU Bayern hat sich hinter die Forderung gestellt, die jüngeren Generationen durch einen „Zukunftsrat“ besser in die Entwicklung der Europaregion Donau-Moldau einzubeziehen. Zudem unterstützt die JU die Einführung eines Veteranenstatus in Deutschland: Soldaten und Bundeswehrmitarbeiter mit Einsatzerfahrung und deren Familien sollen für ihren besonderen Dienst an der Gesellschaft mehr Anerkennung erhalten. JU-Kreisvorsitzender Andreas Klier nach den Antragsdebatten: „Die inhaltliche Arbeit ist und bleibt ein Aushängeschild unseres Kreisverbandes“.  Weitere Höhepunkte der dreitägigen Versammlung waren Reden von Ministerpräsident Seehofer, Staatsminister Markus Söder und Generalsekretär Alexander Dobrindt sowie eine Diskussionsrunde mit CSU-Europaabgeordneten. Ein feierlicher Delegiertenabend rundete das Programm ab. Einen kleinen Wermutstropfen gab es für die Chamer Delegierten dann aber doch: Dr. Andreas Gruber, langjähriger JU-Kreisvorsitzender, verabschiedete sich mit einem launigen Kassenbericht endgültig als Kassenprüfer und damit aus dem Führungsgremium der JU Bayern.

 


Bezirksversammlung am 29./30. Juni in Neutraubling

Liebe Freunde der Jungen Union Oberpfalz, liebe Delegierte, die Bezirksversammlung der Jungen Union Oberpfalz mit Neuwahlen wird vom 29. Juni 2013 – 12:30 Uhr bis Sonntag, 30. Juni 2013 – 12:00 Uhr in der Stadthalle Neutraubling bei Regensburg stattfinden. Uns erwarten 24 spannende Stunden voller Politik und Spaß! Als Ehrengäste zugesagt haben bereits der Bayerische Finanzminister Dr. Markus Söder sowie unsere CSU-Bezirksvorsitzende und Europaministerin Emilia Müller. Neben den Neuwahlen der Bezirksvorstandschaft erwartet uns auch ein besonderer Delegiertenabend mit Cocktails, Musik, Barbecue auf einer der modernsten Minigolfanlagen Deutschlands.  Zeig Dein Kommen auch bei unserer Facebookveranstaltungen unter: https://www.facebook.com/events/305120982952464/

Andreas Klier führt nun die JU im Landkreis

04.05.2013

„Packen wir es gemeinsam an“ – unter diesem Leitmotiv wurde am Samstag die Kreisdelegiertenversammlung der Jungen Union im Hotel Hohenbogen in Furth im Wald abgehalten. Der zu diesem Zeitpunkt noch amtierende JU-Kreisvorsitzende Dominik Hiebl konnte neben den Delegierten der Ortsverbände auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Neben dem JU-Landesvorstandsmitglied und CSU-Direktkandidaten für den Landtag Dr. Gerhard Hopp begrüßte Dominik Hiebl auch MdB Karl Holmeier, Elisabeth Popp, Markus Müller sowie den Bezirksvorsitzenden der JU Oberpfalz Christian Doleschal bei der Versammlung. In seiner Begrüßung ging Dominik Hiebl auch auf den offenen Brief des FW-Abgeordneten Dr. Karl Vetter an den Bad Kötztinger CSU Fraktionsvorsitzenden Sepp Pemmerl ein, in dem Karl Vetter ihm vorwirft „Ausbildungsziel JU-Schule, wie diffamiere ich meinen politischen Gegner…“. Der JU-Kreisvorsitzende zeigte auf, dass ihn derart unqualifizierte Äußerungen von Landtagsabgeordneten einerseits ärgern, er sich aber andererseits auch darüber freut. Ein Ärgernis ist es, weil mit derart pauschalen Äußerungen das politische Engagement von tausenden JU‘lern in ganz Bayern in einer völlig inakzeptablen Art und Weise diffamiert wird. Positiv sieht der JU-Kreisvorsitzende das Ganze deshalb, weil es ihm einmal mehr zeigt, dass die Freien Wähler in der vergangen Wahlperiode nichts für den Landkreis Cham erreicht haben und auch keine inhaltlichen Akzente setzen konnten und sie deshalb auf Grund fehlender sachlicher Argumente auf das Niveau von Pauschalkritik ausweichen müssen. Er betonte, dass man in der JU-Schule die er kennen lernen durfte gelernt hat, dass Politik für die Menschen im Landkreis da sein muss und dass man auch bei inhaltlichen Auseinandersetzungen seine Gegner respektieren müsse. „Die JU-Schule hätte dem einen oder anderen Freien Wähler sicherlich gut zu Gesicht gestanden, denn dann hätte man sachliche Argumente an Stelle von pauschaler Kritik“, so der JU-Kreisvorsitzende. MdB Karl Holmeier war es ein Anliegen sich im Namen des CSU-Kreisverbandes bei der JU für die hervorragende Zusammenarbeit und für die Gestaltung der politischen Inhalte in der CSU zu bedanken. Er bedankte sich bei dem scheidenden JU-Kreisvorsitzenden für sein Engagement und sicherte auch der neuen Vorstandschaft die volle Unterstützung zu. Die Listenkandidaten für die Landtags- bzw. Bezirkstagswahl Elisabeth Popp und Markus Müller stellten sich in ihren Grußworten bei den Delegierten der Jungen Union vor und erläuterten ihre Ziele. Dominik Hiebl sicherte allen Kandidaten und Kandidatinnen der CSU die volle Unterstützung der Jungen Union zu.  Aus beruflichen Gründen und um auch in der Jungen Union rechtzeitig eine Verjüngung einzuleiten legte Dominik Hiebl das Amt des Kreisvorsitzenden, das er seit 2009 bekleidet hatte, an diesem Abend ab. Deshalb stellte er Höhen und Tiefen sowie einige Fakten der vergangen vier Jahre dar und dankte abschließend allen Mitgliedern für ihr Engagement. In seinem Rechenschaftsbericht zeigte Dominik Hiebl auf, dass es gelungen ist den Anteil an weiblichen JU-Ortsvorsitzenden von 25% auf 37% zu steigern und dass es auch gelungen ist die Verankerung der JU in der CSU voranzutreiben, was sich jetzt auch an immer mehr JU’lern zeigt die in der CSU Verantwortung übernehmen. Darüber hinaus verdeutlichte er, dass es keine Gräben zwischen der CSU und der JU bzw. der JU und anderen Arbeitsgemeinschaften gibt. „Die JU muss nicht immer einer Meinung mit der CSU sein, aber wenn das so ist dann klären wir das intern“, erläuterte der scheidende JU-Kreisvorsitzende. Dass die Arbeit der Jungen Union in der Vergangenheit richtig war habe sich insbesondere in der Nominierung von Dr. Gerhard Hopp als Direktkandidat für die Landtagswahl gezeigt, so Dominik Hiebl. Aus der Nominierung eines Kandidaten aus den Reihen der Jungen Union leite sich gleichzeitig aber auch die Verpflichtung zu einem engagierten Wahlkampf ab! Dr. Gerhard Hopp bedankte sich in seinem Grußwort bei der Jungen Union für die bisherige Unterstützung und erläuterte den Delegierten wie er den Wahlkampf angehen möchte und dass die Bürgerinnen und Bürger seinen „Ideenrucksack“  füllen sollen. Gerhard Hopp betonte: „Wir können nur gemeinsam erfolgreich sein und deshalb müssen wir auch alle an einem Strang ziehen!“Gemeinsam mit dem JU-Bezirksvorsitzenden Christian Doleschal bedankte er sich bei Dominik Hiebl für sein langjähriges Engagement als JU-Kreisvorsitzender und überreichte ihm im Namen des JU-Kreisverbandes einen Brotzeitkorb. Bei der anschließenden Wahl der neuen Kreisvorstandschaft wurde Andreas Klier einstimmig als Nachfolger von Dominik Hiebl zum JU-Kreisvorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreter sind Ingrid Heut, Tobias Weber, Sven Schmuderer und Margarete Mühlbauer. Schatzmeister wurde Matthias Schildbach, als Schriftführer fungieren Thomas Böhringer und Michael Brandl. Kassenprüfer sind Christoph Serwuschok und Yvonne Kouba. Als weitere Mitglieder der Kreisvorstandschaft wurden Diana Berzl, Evi Killermann, Maria Meierhofer, Michael Nachreiner, Dominik Pongratz, Florian Raab, Maximilian Siegl, Christian Weber und Alois Zach gewählt. Delegierte zur Bezirksversammlung sind Dr. Gerhard Hopp, Stephan Thomas, Ingrid Heut, Marina Hecht, Sven Schmuderer, Dominik Hiebl, Isabell Althammer, Christoph Czakalla und Yvonne Kouba Andreas Klier bedankte sich zum Abschluss der harmonischen Veranstaltungen für das entgegengebrachte Vertrauen und versprach, dass die Junge Union auch in den kommenden Jahren aktiv und vernehmbar zum Erfolg der CSU beitragen wird! „Wir werden weiterhin kritisch, aber konstruktiv, am Ball bleiben und uns in der CSU einbringen“, versprach Klier.

Langjährige Ortsvorsitzende verabschiedet

04.05.2013

Neben der Verabschiedung von Dominik Hiebl wurden auch einige Mitglieder für ihre langjährige Arbeit geehrt. Als langjährige Ortsvorsitzende wurden Gregor Raab und Georg Dietl ausgezeichnet. Als Kreisgeschäftsführer Christoph Czakalla. Besonders geehrt wurde auch Stephan Thomas, der als langjähriger stellvertretenden JU-Kreisvorsitzende den JU-Kreisverband in den vergangenen Jahren mitgeprägt hat und sein Amt ebenfalls zur Verfügung stellte.